Das Pipe House in Koblenz eine Geschichte mit Tradition

Geschichte Pipe House in Koblenz – von 1933 bis Heute

Gegründet wurde das Pipe House 1933 von August Ernst Wilde. Neben dem Einzelhandel wurde später die Geschäftstätigkeit um einen Grosshandel erweitert. Der Vater von Jürgen Wilde hat das Pipe House bis 1978 geführt. Jürgen Wilde, der heutige Senior-Chef, arbeitet seit 1970 im Geschäft mit, bis er es 1978 die Führung von seinem Vater übernommen hat. Um auf die Aufgabe vorbereitet zu sein hat Jürgen Wilde neben einer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann auch mehrere «Praktika» bei renommierten Firmen im In- und Ausland absolviert – darunter waren Unternehmen wie Davidoff in Genf, aber auch Dunhill in London. Aber auch bei Pfeifenmachern in Italien und Frankreich hat Jürgen Wilde sein Handwerk gelernt. Seit 1980 arbeitet auch seine Frau Ute Wilde im Unternehmen mit und sorgt mit ihrer Ausbildung zur Dekorateurin für die einzigartige Atmosphäre im Pipe House.

Nachfolgeregelung

Viele Pfeifen- und Tabakfachgeschäft stehen vor einer großen Herausforderung – einer Nachfolgeregelung. Dieses Problem gibt es im Pipe House nicht. Denn sowohl die Tochter Stephanie, als auch der Sohn Maximilian arbeiten bereits im Pipe House mit und werden in absehbarer Zeit das Ruder übernehmen.

Maximilian hat Betriebswirtschaft studiert und kümmert sich in Zukunft schwerpunktmäßig um die betriebswirtschaftliche Seite. Stephanie hat, wie ihr Vater, neben einer klassischen Ausbildung das Pfeifenhandwerk bei Castello und Paul Winslow kennengelernt. “Stephanie hat sich zur Zigarrenrollerrin in Nicaragua ausbilden lassen”, berichtet der stolze Vater, “und wird zukünftig für das Pipe House eigene Zigarren herstellen.”

Die Zukunft des Pipe House in Koblenz

Natürlich muss man heute seinen Kunden etwas bieten. Die Zeiten, in denen man auf die Kunden gewartet hat bis sie von alleine in den Laden gekommen sind, sind definitiv vorbei. Deshalb gibt verschiedene Veranstaltungen im Pipe House rund um das Thema Genuss mit Schwerpunkt Pfeife und Zigarre. Das fängt bei Gin-, Rum-, Whiskey- und Spirituosen-Tastings an, geht über Pfeifen- und Zigarren-Abenden, bis hin zu Besuchen von Pfeifenmachern und Zigarrenrollern. 

Text: C. Czinczel
Bilder: 11i-photography
Kompletter Report auf Tabak-Pfeife.com